Wegzeichen für Start

 

Berichte & Presse

  1. Ghostbusters beim Ironscout 2018 - Bericht einer Station

    Zum Bericht

     

    Ghostbusters beim Ironscout 2018 in Eningen - Bericht einer Station.

    Das Team Ghostbusters war auch in diesem Jahr beim Ironscout in Eningen zugegen. In diesem Jahr allerdings nicht als Läuferteam sondern als Station. Dabei musste über 25 Stunden ein Spiel bereit gehalten und die vorbeikommenden Läufer verpflegt werden. Am ersten Oktoberwochenende kamen so über 350 Läufer beim Team der Ghostbusters vorbei. Eine ganz besondere Herausforderung für das Team. Wie die Aktion verlief und welch ausgeklügeltes Spiel vorbereitet wurde, liest du in diesem Bericht.

     

     

  2. Sommerlager der Pfadfinder im internationalen Zentrum Kandersteg

    Zum Bericht

     

     

    Internationales Flair, Berge und Seen – Die 13 bis 16-jährigen Pfadfinder aus St. Theresia erkundeten das Weltpfadfinderzentrum in Kandersteg

     

    Highlights gab es bei diesem Sommerlager der Pfadfinderstufe wahrlich viele. Popcorn und Baumstriezel am Lagerfeuer, das gemeinsame Singen und Spielen mit all den anderen Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus aller Welt im internationalen Zentrum Kandersteg, lehrreiche Workshops zu Umweltthemen im oder auch die selbstgemachten Nudeln am Lagerplatz.

  3. Jungpfadfinder in Zellhof

    Zum Bericht

     

     

     

    Sommerlager der Jungpfadfinder im Pfadfinderdorf Zellhof.

    Der Jungpfadfindertrupp hat eine Woche im Pfadfinderdorf Zellhof in Österreich verbracht. Wieso es bei sengender Hitze ausgerechnet Weihnachtspunsch gab liest du im Bericht der Stufe.

     

     

  4. Übergabewochenende der Jungpfadfinder in Rothmannsthal

    Zum Bericht

     Ein kleiner Schritt für die Wölflinge, ein riesiger Sprung für die Jungpfadfinder!

    Wölflinge und Jungpfadfinder verbrachten ein Wochenende in Rothmannsthal um die diesjährige übergabe zwischen den beiden Stufen zu vollziehen. Ein turbulentes Pfadfinderwochenende mit überraschendem Schnee, einer Raumfähre und jeder Menge Spaß stand auf dem Programm.

     

     

  5. Wölflingswochenende

    Zum Bericht

     

     

     

    Die Wölflingsmeute verbrachte ein turbulentes Wochenende im Pfadfinderdorf Rothmannsthal. Rund um die Geschichte der "Borger" verbrachten die jüngsten Pfadfinder unserem Stammes eine tolle Zeit.

     

     

     

  6. Übergabewochenende der Pfadfinder in Hochstahl

    Zum Bericht

     

     

    Die Pfadfinderstufe bekam beim Übergabewochenende ordentlich Zuwachs. Dabei spielte ein Betonpfahl eine entscheidene Rolle. Von drei selbstgebauten Raketen wollte nur eine so richtig abheben. Am Ende wurden Halstücher in der Riesenburg in der fränkischen Schweiz im Schein grüner Lichter übergeben. Wie das alles zusammen hängt, liest du in diesem Bericht.

     

     

  7. Jungpfadfinder verbringen Wochenende in St. Theresia

     

     

    Die Jungpfadfinderstufe verbrachte ein Wochenende mit Jungpfadfindern vom Stamm Schwabelweis aus Regensburg. Gemeinsam wurde gekocht, gespielt und viel gelacht. 

     

      

  8. Stammesversammlung 2017

     

    Friedenslicht, Stammesversammlung, Weihnachtsbaum schmücken. So ereignisreich war der 3. Advent für den Stamm.

    Traditionell nahm der Stamm an der Aussendungsfeier des Friedenslichts in der Nürnberger Lorenzkirche teil, bevor es nach St. Theresia zur Stammesversammlung ging. Die Wölflingsstufe hatte zu diesem Zweck extra Laternen aus Holz gebastelt.

     

     

     

     

  9. Stammeswochenende 'Das geheime Labor'

    Das geheime Labor

     

     

     

    Das Stammeswochenende stand 2017 unter dem Motto "Das geheime Labor". Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder, Rover und ihre Leiter verbrachten eine tolle Zeit in Moosbach um einem geheimnisvollen Laborunfall zu untersuchen.

     

     

     

     

     

  10. Ghostbusters beim Ironscout 2017

    Ghostbusters beim Ironscout 2017

     

     

     

     

    Die Ghostbusters aus dem Stamm waren zum mittlerweile fünften Mal beim Ironscout dabei. In diesem Jahr ging es ins niedersächsiche Hildesheim. Bei Starkregen ging es von zu Station zu Station um in 22 Stunden möglichst viele Punkte zu erspielen und Kilometer zu absolvieren. Bei der Siegerehrung waren alle Strapazen vergessen und die Ghostbusters wurden für ihren Einsatz belohnt.

     

     

     

     

     

Wegzeichen für Ende

 

DPSG