Scouty Potter – Übergabewochenende der Pfadfinder

Übergabe der Pfadfinderstufe

Vom 19.-21.02.2016 fand das diesjährige Übergabewochenende statt. Alle Stufen des Stammes waren zeitgleich an unterschiedlichen Orten unterwegs und die jeweils Ältesten der Stufen wurden am Samstag in die nächsthöhere Stufe übergegeben. Das Wochenende der Pfadfinder stand unter dem magischen Motto „Scouty Potter und der Orden der Pfadfinder“. In Effeltrich, in der fränkischen Schweiz, hatte der Trupp ein Gemeindehaus bezogen.

Der Freitagabend wurde dazu genutzt, die drei ältesten Mitglieder zu verabschieden und gemeinsam noch einen schönen, gemütlichen Abend zu verbringen.

Nachdem alles im Haus verstaut und die Zimmer bezogen waren, wurden gemeinsam Pizzataschen gebacken. Im Anschluss ging es auf den nahegelegenen Bolzplatz, wo ausgiebig Bangemann gespielt wurde.

Verabschiedung und Begrüßung

Am Samstagmorgen musste es dann recht schnell gehen. Die drei zu Übergebenden wurden aus der Stufe verabschiedet und erhielten ein kleines Andenken an ihre Pfadfinderzeit. Dann ging es für sie direkt los Richtung Forchheim, von wo aus sie sich den weiteren Weg errätseln mussten. 

Für den Rest der Gruppe ging es nach Reifenberg. Von dort aus sollte der Weg für die neuen Gruppenmitglieder starten. Dieser wurde markiert und verschiedene Rätsel und Aufgaben eingebaut. Getreu dem Motto Scoutypotter, startete die Übergabe am Gleis 9 ¾. Unterwegs ging es darum Schulstunden wie z.B. Kräuterkunde oder Pflege magischer Geschöpfe zu absolvieren und dabei fleißig Punkte für das Haus Grünfindor zu sammeln. Beim Quidditchspiel musste im Wald ein Schnatz gefunden werden, der den weiteren Weg weisen sollte. Auch das Entschlüsseln alter Runen gehörte zu den Aufgaben.

Schneeregen und Schwimmbad

Trotz des anhaltenden Schneeregens waren alle guter Laune und ließen sich durch das Wetter nicht abschrecken. Nachdem sie sowohl etliche Kilometer, als auch mehrere Aufgaben erfolgreich hinter sich gebracht hatten, konnten am Abend drei neue Mitglieder feierlich in den Pfadfindertrupp aufgenommen werden. Zurück am Haus konnten sich alle erst einmal aufwärmen und nach dem gemeinsamen Abendessen, wurde der Tag mit unterschiedlichen Brettspielen und einer Partie Werwolf ausklingen lassen.

Zur Feier des Tages gab es am nächsten Morgen ein Frühstücksbrunch als Start in den Tag. Nachdem alles zusammengepackt und das Haus geputzt war, ging es ins Schwimmbad nach Forchheim. Beim Planschen und Rutschen verging die Zeit wie im Fluge, so dass es bald auch schon an der Zeit war, zurück nach Nürnberg zu fahren. Mit vereinten Kräften waren die Sachen schnell verräumt und alle machten sich nach einem etwas verregneten, aber sehr schönen und spaßigen Wochenende müde auf dem Heimweg. Der Pfadfindertrupp freut sich sehr über den Zuwachs und auf eine tolle gemeinsame Zeit in diesem neuen Jahr. 

Menü